Mehr gleichgeschlechtliche Partnerschaften im Vorjahr

402 gleichgeschlechtliche Paare haben im Vorjahr ihre Partnerschaft eintragen lassen, das sind 9,2 Prozent mehr als noch 2013 (368 Paare), berichtete die Statistik Austria heute. 2010, als die Möglichkeit der Verpartnerung erstmals bestand, machten 705 Paare davon Gebrauch.

Im Vorjahr gaben einander österreichweit überwiegend männliche Paare (55,2 Prozent) das Jawort, nur in Niederösterreich und Oberösterreich waren es mehr Frauen. Das Alter der Partner lag vor allem (58 Prozent) zwischen 30 und 49 Jahren, fast 85 Prozent waren zuvor ledig. Die meisten Partnerschaften (46 Prozent) wurde in Wien geschlossen, gefolgt von der Steiermark, Nieder- und Oberösterreich.

Bei über 60 Prozent hatten beide Teile die österreichische Staatsbürgerschaft, in 31,1 Prozent nur einer der Partner, bei den restlichen 8,5 Prozent keiner der beiden. „Wonnemonat“ der Verpartnerungen war 2014 der Juli (58 Prozent), gefolgt von August (57) und Juni (43).

viaMehr gleichgeschlechtliche Partnerschaften im Vorjahr – news.ORF.at.

Werbeanzeigen